Sichtweisen

Sichtweisen


„Kunst ist die Transformation der Natur im schaffenden Geist, und eben diese Umbildung ist der schöpferische Akt des Geistes, der die Kunst begründet. Das Kunstwerk also ist transformierte, vergeistigte Natur, unendlich mehr als Abklatsch und Wiedergabe derselben“ (Otto Maurer)

Das Credo der „Kleinen Galerie Brohm“, die nunmehr zehn Jahre existiert, wäre nicht besser auszudrücken.
Bilanzierend gestattet die Festschrift „Sichtweisen“ Einblicke in eine abwechs-  lungsreiche Ausstellungstätigkeit mit Malerei, Grafik, Fotografie und Design in einer kleinen Gemeinde, die seit einigen Jahren zur Stadt Friedland gehört. Das Ausstellungskonzept orientiert sich mit bescheidenen Mitteln an der Spezifik realistischer und abstrakter Kunstauffassungen in der Gegenwartskunst. Als mögliche Anregung gedacht, zeigen Abbildungen und beschreibende Texte bewusst die bildnerischen Vorgehensweisen des Einzelnen, ohne auf Werdegang und Lebenslauf einzugehen. Gedruckt wurde diese Broschüre nicht nur als Würdigung für die ausstellenden Künstler, sondern auch als Dank für ihre uneigennützige Arbeit.

 

NavLeft2 NavUp2